Archive for the 'IPCop' Category

Die versprochenen Bilder

Hier das Basismodul:

basismodul

Ein „Hub“, der eigentlich nur aus zusammengelöteten rj11-Adaptern besteht:

Hub

„Sensor2“ durch den der 1-Wire-Bus geschleift wird:

sensor2

Nochmal Sensor2:

nochmal sensor2

„Sensor0“, der direkt am Kabelende hängt:

sensor0

Und natürlich noch „Sensor1“, der baugleich mit „Sensor0“ ist aber in diesem Gehäuse steckt:

sensor1

Alles funktioniert wie es geplant war. Das Abfragen der drei Sensoren dauert etwas 2-3 Sekunden. Allerdings hätte ich wohl doch gleich auf cat5 Kabel setzen sollen, wie es auf zahlreichen Seiten, die ich inzwischen zu dem Thema gefunden habe, empfohlen wird. Ich werde wohl ab ca. 15-25m Kabellänge Probleme mit dem Telefonkabel bekommen, da es weder abgeschirmt noch verdrillte Leitungen hat.
Um schöne Graphen zu erhalten, muss ich mich mal in die RRDTool Dokumentation einlesen. Ich plane auf rootbeer (mein IPCop-Router) die Graphen zu erzeugen und mittels wput oder etwas ähnlichem auf einen Server zu laden.

Digitemp

Heute sind die Thermometerbauteile von Reichelt angekommen. Die Gehäuse sind etwas zu klein aber ich denke, dass ich sie trotzdem verwenden kann. Das Zusammenlöten war etwas komplizierter als ich dachte aber es funktioniert!
Im Moment habe ich einen Sensor in Betrieb. Morgen werde ich weitere bauen und auch ein paar Platinen layouten. Bilder gibts dann auch morgen in den nächsten Tagen.

Erstaunliche VoIP Erkenntnisse

Bisher hatte ich immer mehr oder weniger Probleme mit VoIP über Sipgate mit XLite. Letzt Woche gelang es mir endlich mittels QoS (ok der 384kbit Upload kann auch etwas damit zu tun haben… ;)) halbwegs vernünftige Antwortzeiten zu bekommen, d.h. jetzt werden die Telefonate nicht mehr zerhackt und laufen flüssig, wie sie es sollen.
Diese Woche viel mir dann auf, das ich den von mir Angerufenen in den ersten paar Sekunden des Gesprächs nicht hören konnte. Auf der Suche nach einer Lösung las ich heute, dass man gar keine Port-Weiterleitungen dank eines Wunderdings namens STUN mehr braucht.
Also wurden die Weiterleitungen deaktiviert und oh Wunder, es läuft jetzt alles perfekt!

Ich kann jetzt trotz einigem Traffic im Netzwerk (eMule + andere Down- und Uploads) über VoIP Telefonieren! 😀

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein wirkliches VoIP-Telefon und eine gute FoIP-(Fax over IP) Software (leider kann Sipgate noch kein FoIP :().

IPCop 1.4.0 Final!

Heute morgen habe ich festgestellt, dass es eine Finale Version von IPCop 1.4.0 gibt und sie natürlich gleich installiert. Große Änderungen zum Release Candidate kann ich keine feststellen aber es gibt ein neues und meiner Meinung nach sehr gutes Addon System.

Es gibt zwar erst wenige Addons aber insbesondere Net-Traffic hat es mir angetan. 🙂
Nebenbei wurde auch die IPCop-Projektseite neu gestaltet und ist jetzt auch wirklich lesbar und übersichtlich!

Qube

Durch die IPCop Seite bin ich auch auf ein anderes interessantes Projekt gestoßen – hyperCube2 bzw. den NetBSD/cobalt Port! Von den Sun Qubes war ich ja schon immer fasziniert und eine MIPS CPU hatte ich auch noch nicht im Haus. 😉
Naja ich werde mich mal bei ebay nach einem Qube2 umschauen… vor einem Jahr gab es noch deutlich mehr davon. Zur Zeit finde ich keinen einzigen 🙁 nur RaQ4 im 19” Format und mit x86 CPUs gibt es noch.

Transparenter Viren+Spam Scanner

Ich kann dieses IPCop Addon jedem empfehlen.
Damit ist es möglich eingehende Emails transpartent, also unsichtbar
für den Client, nach Viren und Spam zu scannen. Viren, die sogar von
zwei verschiedenen Antiviren-Lösungen gescannt werden, legt das Addon
auf dem IPCop Rechner ab und Spam markiert es. Auch die Installation
ist ein Kinderspiel!

Wieder zurück…

… zu IPCop 1.3.0

Die neue Alpha hatte noch zuviele Bugs und VPN lief auch nicht so wie
es sollte. Jetzt bin ich wieder bei der alten und stabilen Version.

« Vorherige SeiteNächste Seite »